· 

Rückkehr in Würde

Migrationssetzkasten

Der Setzkasten ist Clara aus Brasilien gewidmet. Dennoch ist er universell. Einerseits sind die Geschichten der Migration und einer eventuellen Rückkehr sehr vielfältig. Anderseits gibt es wiederkehrende Fragestellungen und Probleme, denen sich die Flüchtenden stellen müssen. Im Falle von Clara sind es Glaubensfragen sowie Ausübung der Religion gegen Widerstände, physische und psychische Gewalt in der Familie, Entbehrungen auf der Flucht, der Verlust der eigenen Kinder und das Streben nach einem Weg aus der Abhängigkeit mittels finanzieller Sicherheit. Über allem steht die Suche nach den eigenen Wurzeln und der Heimat. Clara hat auf ihrer Reise sicherlich auch glückliche Momente erlebt, aber die Negativen überschatten alles. Von Bedeutung ist, dass sie Kraft gefunden hat, trotz aller widrigen Umstände auf eine bessere Zukunft zu hoffen. Sie lässt sich von Rückschlägen nicht entmutigen und kann durch den Einsatz ihrer Fertigkeiten sowie der Hilfe von SOLWODI ein würdiges und selbstbestimmtes Leben führen. Die Bilder im Setzkasten symbolisieren Claras Geschichte, könnten aber mit wenigen Abwandlungen zu einer ganz anderen zusammengesetzt werden.

Setzkasten der Migration, 60 cm x 60 cm, Druck mit Lasertoner Pigmenten auf Keramik im Holzrahmen, 2022
Setzkasten der Migration, 60 cm x 60 cm, Druck mit Lasertoner Pigmenten auf Keramik im Holzrahmen, 2022

 

Ich lade Sie herzlich ein, die Ausstellung im Frauenmuseum in Bonn, zu besuchen. Diejenigen, die keine Möglichkeit haben, die Ausstellung zu besuchen, können jede Woche eine neues Werk auf Instagram solwodi_deutschland_ev kennenlernen.

 

Frauenmuseum Bonn

 

Im Krausfeld 10
53111 Bonn

Frauenmuseum.de